Ganzheitliche Zahnmedizin

Auf der Kenntnis, dass der Auslöser vieler akuter und
chronischer Erkrankungen auch im Mund liegen kann, beruht die
ganzheitliche Zahnmedizin.

Störungen an den Zähnen oder im Kiefer können zu erheblichen
gesundheitlichen Belastungen des gesamten Körpers führen.

Die Erkrankung eines Zahnes muss nicht auf diesen
beschränkt bleiben, sondern kann schwächend auf die Organe wirken - und auch umgekehrt.

Durch diese Wechselwirkung - der Störung an der einen Stelle des Körpers und damit gleichzeitiger Störung an einer anderen Stelle des Körpers  (zum Beispiel Zahn) -lassen sich oft Therapieresistenzen in der Schulmedizin erklären.

Die Betrachtung des ganzen Menschen ist unumgänglich für jeden Therapeuten - auch für den Zahnarzt, denn:

„An jedem Zahn hängt ein ganzer Mensch“.